Auf der Website www.Kalender-Feiertag-Schulferien.de finden Sie alle Feiertage und Schulferienübersichtlich übersichtlich in unserem Kalender.

Muttertag 2018

Der Muttertag wird in Deutschland am zweiten Sonntag im Mai gefeiert. Sollte der seltene Fall eintreten, dass der Pfingstsonntag auf den gleichen Tag fällt, wird der Muttertag auf einen zeitnahen, anderen Sonntag gelegt. Seinen Ursprung hat der Muttertag in den USA, gefeiert wird er in Deutschland seit den 20-iger Jahren des vergangen Jahrhunderts. Das traditionelle Muttertagsgeschenk sind Blumen. Am besten werden sie mit einem selbst verfassten Gedicht überreicht.

Geschichte des Muttertags

In den vergangen Jahrhunderten gab es in verschiedenen europäischen Ländern regional begrenzte Festtage, die durchaus einen ähnlichen Charakter des heutigen Muttertag hatten. Der Muttertag, wie wir ihn heute feiern, hat seinen Ausgangspunkt in den USA des 19. Jahrhunderts. Im amerikanische Bürgerkrieg engagierte sich viele Frauen für Kriegsopfer, darunter eine Ann Jarvis. Sie gründete in den Brügerkriegsjahren den "Mother's Day Work Club". Nach ihrem Tod im Jahre 1905, veranstaltete ihre Tochter am zweiten Sonntag im Mai 1907 ein "Memorial Mother's Day Meeting" - ihre Mutter zu Ehren. Dieser wurde in den folgenden Jahren regelmäßig wiederholt.


Ann Maria Reeves Jarvis: Initatorin und Kritikerin des Muttertags

Die Tochter der verstorben Ann Jarvis, Ann Maria Reeves Jarvis, setzte sich fortan für die Schaffung eines offiziellen und landesweiten Muttertags ein. Die Idee eines Muttertags fand in der amerikanischen Bevölkerung sehr rasch Zustimmung. Bereits nach wenigen Jahren wurden in fast allen Bundesstaaten der USA der Muttertag offiziell gefeiert. Auch international wurde die Idee schnell aufgegriffen.


Trotz der raschen Verbreitung ihrer Idee, war Ann Maria Reeves Jarvis mit der Entwicklung des Muttertags nicht wirklich glücklich. Sie wandte sich öffentlich scharf gegen den zunehmenden Muttertags-Kommerz und distanzierte sich gegen Ende ihres Lebens von ihrer Initiative. In den USA ist der Muttertag heute für den Einzelhandel, nach Weihnachten, der zweitwichtigste Umsatztag im Geschäftsjahr.


Von den USA nach Europa

Über England und Skandinavien kam der Muttertag 1923 nach Deutschland. Die Idee den Muttertag in Deutschland zu verankern, wurden übrigens von der Floristen maßgeblich unterstütz. Mit Erfolg: Noch heute ist ein Blumenstrauß das klassische Muttertagsgeschenk. Unter den Nationalsozialisten wurde der Muttertag in eine parteipolitisch-überhöhte Darstellung gedrängt und zum gesetzlichen Feiertag.


Muttertag heute: ein Familienfest

Heute hat der Muttertag den Charakter eines Familienfestes. Der zweite Sonntag im Mai hat zwar seinen Status als gesetzlicher Feiertag verloren, trotzdem ist das Fest zu Ehren der Mütter fest in Deutschland etabliert. Nach wie vor der Geschenk-Klassiker: Ein Blumenstrauß und Konfekt und mit einem selbst geschriebenen Gedicht. Bei den Kleinen darf's auch gerne etwas selbst Gebasteltes sein.


Termine Muttertag:

Muttertag 2014: Sonntag, 11. Mai
Muttertag 2015: Sonntag, 10. Mai
Muttertag 2016: Sonntag, 8. Mai
Muttertag 2017: Sonntag, 14. Mai
Muttertag 2018: Sonntag, 13. Mai
Muttertag 2019: Sonntag, 12. Mai
Muttertag 2020: Sonntag, 10. Mai
Muttertag 2021: Sonntag, 9. Mai
Muttertag 2022: Sonntag, 8. Mai
Muttertag 2023: Sonntag, 7. Mai

Infos zur Urlaubsplanung 2017

Wie sieht es mit den Feiertagen 2017 in Deutschland aus? Wie kann man Brückentage 2017 optimal in den Urlaub integrieren? Und wie sind in Deutschland die Ferien 2017 im Kalender nach Bundesländern verteilt? Die Antworten auf alle Fragen zur perfekten Urlaubsplanung 2017 auf den folgenden Seiten. So können Sie mit den Ferien von schulpflichtigen Kindern Ihren Urlaub 2017 optimal zu planen und zu verdoppeln! Und alle Anderen: Finden Sie den einen preisgünstigen Urlaubstermin außerhalb der Schulferien! Alle Tipps zur optimalen Urlaubsplanung 2016. Und ganz Eilige finden den Urlaubsplaner 2017 hier.

Alle Angaben ohne Gewähr. Irrtümer vorbehalten.