Auf der Website www.Kalender-Feiertag-Schulferien.de finden Sie alle Feiertage und Schulferienübersichtlich übersichtlich in unserem Kalender.

Walpurgisnacht 2018

In der letzten Nacht im April bitten die Hexen zum Tanz: Es ist Walpurgisnacht! Jedes Jahr wird in der Nacht vom 30. April auf den 1. Mai die Walpurgisnacht gefeiert. Heute ist das Zentrum der Walpurgisnacht in Deutschland der Brocken im Harz. Hier wird der Tanz der Hexen mit dem Teufel am ausgiebigsten gefeiert.

Walpurgisnacht - das ausgelassene Gelage der Hexen

Im Volksglauben gehörte die Walpurgisnacht den Hexen und bösen Geistern. Ein besonders große Bedeutung erfährt die Walpurgisnacht im Harz. In der Walpurgisnacht trafen sie sich die Hexen um mit dem Teufel auf dem höchsten Berg der Region, dem Brocken, zu tanzen. Dort ließ sie auch Johann Wolfang von Goethe im Walpurgisnachtraum seines Faust tanzen - und zwar so deftig, dass die Szenen lange Zeit auf dem Index landeten.


Walpurgisnacht im Harz -noch heute eine dämonische Nacht

Im Harz tanzen die Hexen in der Walpurgisnacht heute teuflischer als je zuvor! Zu einem regelrechtem Tourismusevent hat sich die Walpurgisnacht im Harz entwickelt. Hexen mit knorrigen Nasen, Zauberhüten, Besen und Mistgabeln begehen heute ihre große Nacht. Noch immer noch auf dem Brocken und in mehr als 20 Orten der Region. Dabei befindet sich das Zentrum des sprudelnden Hexenkessels in den Ortschaften Bad Grund, Braunlage, Hahnenklee, Sankt Andreasberg, Schierke und Thale.


Ursprung der Walpurgisnacht in heidnischer Zeit

Seinen Ursprung hat die Walpurgisnacht bereits in vorchristlicher Zeit in Mittel- und Nordeuropa. Wahrscheinlich gehen die Vorläufer der Walpurgisnacht bis in die Zeit der Germanen zurück. Schon damals wurden mit Geisterbeschwörungen und Opfergaben der Frühling begrüßt. Viele dieser Riten haben sich in unterschiedlicher Form und Ausprägung bis in die Zeit der Völkerwanderung und des frühen Mittelalters erhalten.


Walpurgisnacht - das ausgelassene Gelage der Hexen

Im Volksglauben gehörte die Walpurgisnacht den Hexen und bösen Geistern. In der Walpurgisnacht trafen sie sich die Hexen um mit dem Teufel zu tanzen. Besonders im Mittelalter versuchten sich die Menschen vor Hexen und Druden durch verschieden Formen von Abwehrzauber zu schützen. (Ihren wahnhaften Höhepunkt fanden diese Bemühungen schließlich Hexenprozessen.) Viele dieser Abwehrzauber sind in den das Volksbrauchtum eingegangen, z. B. das in der Walpurgisnacht bäuerliche Gerätschaft, die lose herumstand, von der Dorfjungend aufgesammelt wurde und in der Ortsmitte wieder zusammengetragen wurde (weitere Infos zur Freinacht).


Die heilige Walburga ist Namensgeberin der Walpurgisnacht

Die Walpurgisnacht hat ihren Namen durch die heilige Walburga (oder Walpurga) erhalten. Walpurga wurde um 710 im englischen Wessex geboren. Als Kind kommt Walburga in das Kloster Wimborne in Dorset und als Missionarin reist sie um 740 in den damals noch heidnisch geprägten süddeutschen Raum, wo auch ihre Brüder Wunibald (Gründer des Klosters Heidenheim in Mittelfranken) und Willibald (erste Bischof von Eichstätt) wirkten. Zuerst Walburgas wird zuerst in einem Kloster in Tauberbischofsheim tätig, von 761 steht sie dem Kloster Heidenheim bis zur ihrem Tod 779 (oder 780) als Äbtissin vor. Der Namenstag der heiligen Walburga ist übrigens der 25. Februar, ihr Todestag. Walburga wurde am 1. Mai 870 durch Papst Hadrian II. heiliggesprochen.


Walburga sollte dem teuflischen Spuk in Walpurgisnacht beenden

In den folgenden Jahrhunderten entwickelt sich Walburga zu einer beliebten Schutzheiligen. Die Kirche hat sicherlich mit dem Fest der heiligen Walburga mit Absicht auf die heidnischen Nacht gelegt, um die vorchristlichen Riten der Walpurgisnacht zu bekämpfen. Schließlich gilt die heilige Walburga als Beschützerin vor dem Zauber böser Mächte.


Termine Walpurigsnacht:


Walpurigsnacht 2015: Donnerstag, 30. April
Walpurigsnacht 2016: Samstag, 30. April
Walpurigsnacht 2017: Sonntag, 30. April
Walpurigsnacht 2018: Montag, 30. April
Walpurigsnacht 2019: Dienstag, 30. April
Walpurigsnacht 2020: Donnerstag, 30. April
Walpurigsnacht 2021: Freitag, 30. April
Walpurigsnacht 2022: Samstag, 30. April
Walpurigsnacht 2023: Sonntag, 30. April

Infos zur Urlaubsplanung 2017

Wie sieht es mit den Feiertagen 2017 in Deutschland aus? Wie kann man Brückentage 2017 optimal in den Urlaub integrieren? Und wie sind in Deutschland die Ferien 2017 im Kalender nach Bundesländern verteilt? Die Antworten auf alle Fragen zur perfekten Urlaubsplanung 2017 auf den folgenden Seiten. So können Sie mit den Ferien von schulpflichtigen Kindern Ihren Urlaub 2017 optimal zu planen und zu verdoppeln! Und alle Anderen: Finden Sie den einen preisgünstigen Urlaubstermin außerhalb der Schulferien! Alle Tipps zur optimalen Urlaubsplanung 2016. Und ganz Eilige finden den Urlaubsplaner 2017 hier.

Alle Angaben ohne Gewähr. Irrtümer vorbehalten.